ChinaCircle-Logo ChinaCircle-Logo
Kommentar

Politiker und Unternehmer können von Jack Mas Abtritt viel lernen

Jack Ma zeigt mit seinem Rücktritt von der Alibaba-Spitze wahre Größe. In Sachen geregelter Nachfolge kann die gesamte Geschäftswelt von ihm lernen.

Handelsblatt.com vom 10.09.2018 19:02:39 Uhr

Die Mächtigen dieser Welt behaupten gern, dass sie an der Macht bleiben müssen, weil es keine Alternative zu ihnen gibt. Mit dieser Begründung stellte sich Angela Merkel vergangenes Jahr als Kanzlerkandidatin auf. Chinas Staatspräsident Xi Jinping beschwört die Notwendigkeit eines erfahrenen, langfristig planenden Anführers in turbulenten Zeiten. Und Robert Igers hat vergangenes Jahr ein drittes Mal seinen Rückzug als Disney-CEO aufgeschoben, weil sich angeblich keine geeignete Nachfolge finden ließ.

Es geht aber auch anders, wie Jack Ma zeigt, der CEO von Alibaba aus China. Er liefert ein Lehrstück darin, wie man Nachfolge regelt und nachhaltige Strukturen aufbaut. Zehn Jahre lang hat er an einer geregelten Übergabe gearbeitet.

In dieser Zeit hat er ein talentiertes Team von Führungskräften aufgebaut und den Wechsel schrittweise so eingeläutet, dass es den Geschäftsalltag kaum berührt. Gleichzeitig verspricht Ma, der früher als Lehrer arbeitete und auch jetzt noch von seinen Mitarbeitern so genannt wird, weiterhin Mentor für junge Managementtalente im Unternehmen sein zu wollen.

Im Erfolgsrausch überschätzen Manager oft ihre Fähigkeiten und unterschätzen ihre Grenzen. Ma sagt, dass niemand die Verantwortung von Chairman und CEO für immer schultern könne. Irgendwann verfallen Körper und Geist, egal, wie groß der Wille ist.

Der Noch-Alibaba-Chef hat verstanden: Sein Unternehmen kann nur weiterleben, wenn er eine Struktur und Kultur aufbaut, die auch nach ihm den Erfolg sichern. Schon Konfuzius schrieb einst, dass ein Herrscher wie der Wind und der einfache Mensch wie das Gras sei.

Der eine weht, der andere richtet sich danach. Der kleine, drahtige Ma zeigt mit diesem Schritt wieder einmal wahre Größe. Denn der bedarf es, um zu wissen, wann man abtreten muss, um sein Erbe zu bewahren. Politiker wie Unternehmenschefs können in dieser Hinsicht von dem Chinesen lernen.

Vorsicht! Sie nutzen einen alten Browser!
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser um diese Seite anzuzeigen.